• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Exklusive Marken
Andere Größen
  • 001
  • OS
von
bis

Das passende Regal für jeden Stil und jedes Zimmer

Vom zierlichen Brettchen für Dekoartikel bis zum deckenhohen Bücherregal: Für jeden Bedarf gibt es ein passendes Regal. Neben den klassischen Modellen finden Sie auch Regale in ungewöhnlichen Formen und aus originellen Materialien. Besondere Einrichtungsgegenstände, wie das Weinregal, sind voll im Trend. So dienen Regale heute gleichzeitig der Aufbewahrung und als Dekoration.

Regale(17)
Sortieren nach:

Das Regal als Allrounder der Aufbewahrung

Verschiedene Regaltypen bieten Abwechslung

Was ich in welchem Regal aufbewahren kann

Das Regal richtig füllen

Tipps zur Auswahl Ihres Regals

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Regal

Wie befestige ich ein Wandregal?

Wie ordne ich Wandregale an?

Welches Material kann ein Regal haben?

Wie kombiniere ich Regale?

Das Regal als Allrounder der Aufbewahrung

Das Regal ist einer der großen Einrichtungsklassiker der letzten Jahrzehnte. Es ist seit jeher ebenso simpel wie effektiv: Einfach ein Brett an der Wand befestigt und schon konnten die alten Römer ihre Tonkrüge mit Olivenöl und Fischsoße neben den Töpfen mit Küchenkräutern aufbewahren. An diesem Prinzip hat sich bis heute nichts geändert, nur dass Sie eine noch viel größere Auswahl an verschiedensten Regalen haben. Bei WENZ finden Sie Modelle in den unterschiedlichsten Designs für jedes Zimmer.

Für welche Art von Regal Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Platzbedarf, Ihrem Geschmack und vom Verwendungszweck ab. Ihre zehnbändigen gesammelten Werke von Goethe im schweren Ledereinband sollten Sie zum Beispiel eher in ein Stehregal stellen, da ein Hängeregal mit dem Gewicht überfordert sein könnte.

Verschiedene Regaltypen bieten Abwechslung

Überlegen Sie also zunächst, welche Funktion das Regal erfüllen soll: Dient es in erster Linie ganz praktisch der Aufbewahrung oder soll es auch eine dekorative Funktion erfüllen? Wie groß muss es sein, damit Sie alle Gegenstände darin unterbringen können? Wählen Sie dann aus den gängigen Regaltypen von WENZ ein Regal aus, das für Ihre Absicht am besten geeignet ist:

  • Als Wandregal oder Hängeregal werden Regale bezeichnet, die (meist mit Dübeln) an der Wand befestigt werden. Sie sind optisch attraktiv, aber nur begrenzt belastbar.
  • Ein Stehregal steht auf dem Boden und hält mehr aus, nimmt jedoch auch mehr Platz in Anspruch.
  • Eine Kombination aus Stehregal und Schrank ist ideal, wenn Sie einige Dinge zur Schau stellen und andere hinter Türen verbergen möchten.
  • Ein Eckregal ist perfekt geeignet, um sonst leere Ecken auf attraktive Weise zu nutzen.
  • Ein Weinregal ist speziell zur liegenden Aufbewahrung von Weinflaschen vorgesehen und kann im Wohn- oder Esszimmer eine ausgesprochen stilvolle Dekoration sein.
  • Ein niedriges Schuhregal findet im Flur oder Eingangsbereich seinen Platz und dient zur Aufbewahrung Ihrer Fußbekleidung.

Ein vergleichsweise junger Wohntrend ist die Kombination mehrerer einzelner Regale zu einem harmonischen Gesamtbild. Dies können beispielsweise einzelne schlichte Regalbretter sein, die etwas versetzt übereinander oder nebeneinander angeordnet werden und so Ihre Wand ansprechend füllen. Ein echter Hingucker sind quadratische Regale in unterschiedlichen Größen, die Sie gemeinsam an einer Wand anordnen und mit dekorativen Kleinigkeiten füllen.

Was ich in welchem Regal aufbewahren kann

Ein zeitloser Klassiker ist das Bücherregal, das in so gut wie keinem Haushalt fehlt. Sind Sie ein Bücherwurm, der jedes Jahr Dutzende Bücher verschlingt, wählen Sie am besten hohe Stehregale, die genügend Platz für Ihre Sammlung bieten. Greifen Sie nur ab und zu zur gedruckten Lektüre, kann auch ein Wandregal ausreichen, auf dem Sie Ihre Bücher aneinanderreihen. Bücher sind nur einer von vielen Artikeln, die in Ihren Regalen Platz finden. Einige Tipps für jedes Zimmer:

  • Das Wohnzimmer ist der beste Ort für dekorative Wandregale, die die Einrichtung des Zimmers ergänzen. Füllen Sie das Wandregal mit Ihren gerahmten Lieblingsfotos und Deko-Artikeln oder verwandeln Sie es mit Teelichtern und Kerzen in eine abendliche Lichterinsel.
  • Besitzen Sie viele DVDs, CDs oder Computerspiele, können Sie in Ihrem Wohn- oder TV-Zimmer ein hohes Stehregal neben Ihr Home-Entertainment-System stellen, sodass Sie Ihre Lieblingsunterhaltung stets griffbereit haben.
  • Im Esszimmer verwenden Sie eine Vitrine oder ein Sideboard, um Ihr Geschirr staubgeschützt aufzubewahren. Ein Regal kann hier als Ergänzung für Dinge dienen, die Sie fast nur zur Dekoration verwenden, beispielsweise die außergewöhnlich geformte Kaffeekanne aus Dubai und das Pfefferminztee-Set aus Marokko.
  • In der Küche dürfen Regale auf keinen Fall fehlen. Nutzen Sie Wandregale, um alltägliche Dinge wie Kaffee, Mehl, Zucker und Salz in Behältern aus Glas oder Porzellan dekorativ auszustellen. Ein Regal mit Küchenkräutern sieht nicht nur hübsch aus, sondern verbreitet auch noch einen angenehmen Duft in Ihrer Küche.
  • Im Schlafzimmer ist ein hohes Stehregal mit zusätzlichen Schubladen eine gute Wahl. In den Schubladen können Sie Socken, Strumpfhosen und Unterwäsche aufbewahren. In dem offenen Regalteil platzieren Sie dekorative Artikel wie Ihre Schmuckschatulle.
  • Im Kinderzimmer sind Regale Ihre Retter, wenn es darum geht, Ordnung zu halten. In den Regalen finden Spielzeug, Bücher, Schulsachen und vieles mehr Platz. Tipp: Verwenden Sie Körbe, um Kleinteile gesammelt in ein Regalfach zu stellen.
  • Im Badezimmer sind schlanke Wandregale wunderbar geeignet, um Pflegeprodukte und Kosmetik säuberlich aufgereiht und stets griffbereit zu verwahren.
  • Besitzen Sie ein Arbeitszimmer? Dann sollten Sie sich hier für ein Regal für Büromaterialien wie Aktenordner, Papier und Schreibutensilien entscheiden.
  • In der Garderobe im Eingangsbereich dient ein Wandregal als praktische Ablage für die Dinge, die Sie sonst ständig suchen – Autoschlüssel, Handschuhe und Co.

In weiteren, selten genutzten Bereichen wie dem Keller, dem Speicher, der Vorratskammer oder der Garage finden Regale ebenfalls ihren Platz als Aufbewahrungsorte.

Das Regal richtig füllen

Manchen Menschen geht das Herz auf, wenn sie ein Zimmer betreten, in dem eine ganze Wand aus randvoll gefüllten Bücherregalen besteht. Beachten Sie jedoch, dass eine solche Wand ein eher kleines Zimmer regelrecht erdrücken kann. Besser ist es dann, wenn Sie ein einzelnes hohes Stehregal an einer Seite aufstellen und zusätzlich kleinere Elemente verwenden, z. B. eine Kommode mit einem Wandregal darüber. So bleibt die Wand sichtbar und lässt das Zimmer größer wirken. Spiegel helfen ebenfalls dabei, das Zimmer optisch zu vergrößern.

Viele Dinge möchten Sie gern zur Schau stellen, andere möchten Sie eher verbergen: Kombinieren Sie daher ein Wandregal mit einer Kommode oder wählen Sie ein Stehregal mit Schrankelementen. Ihre schönen Deko-Artikel stellen Sie im Regal aus, während weniger ansehnliche Dinge hinter Türen und in Schubladen verschwinden.

Tipps zur Auswahl Ihres Regals

Messen Sie das Zimmer aus und berechnen Sie die maximal möglichen Maße Ihres neuen Regals. Achten Sie dabei auch darauf, dass das Regal keine Türen im Raum behindert. Nun können Sie sich dem individuellen Design widmen:

  • Haben Sie Ihr Wohnzimmer in einem hellen Landhausstil mit viel Naturholz und weißen Polstermöbeln eingerichtet, sollte Ihr neues Regal diesem Stil entsprechen. Wählen Sie aus den vielen Modellen in warmen Naturholztönen.
  • Ein schwarzes oder weißes Regal fügt sich gut in ein modernes monochrom gehaltenes Zimmer ein.
  • Vielleicht möchten Sie sich auch ein ganz besonderes Regal als Blickfang ins Zimmer stellen? Wie wäre es mit einem Stehregal, das wie ein hoch aufgestelltes Boot aussieht, oder einem Leuchtturm, dessen Korpus aus Regalen besteht?

Schauen Sie sich einfach online bei WENZ um und stöbern Sie im riesigen Sortiment unterschiedlicher Regale nach Ihrem neuen Lieblingsstück!

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Regal

Sie möchten ein Regal kaufen und sind noch unsicher, welche Variante Sie wählen sollen oder haben andere Fragen rund um das Thema Regal? Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen!

Wie befestige ich ein Wandregal?

Ein schlichtes Brett, das scheinbar von Zauberhand an der Wand gehalten wird: So einfach und zugleich attraktiv kann ein Wandregal sein. Natürlich müssen Sie kein wirklicher Zauberer sein, um das Regal an die Wand zu bringen: Wandregale werden mit Dübeln in der Wand verankert. In manchen Fällen werden die passenden Schrauben und Dübel mit dem Regal geliefert. Falls nicht, schauen Sie zu Hause nach oder besorgen dann die Materialien im Baumarkt.

Tipp: Im Baumarkt können Sie auch eine Bohrmaschine leihen, wenn Sie keine eigene besitzen.

  • Wählen Sie möglichst lange Schrauben und Dübel: Je tiefer sie in die Wand reichen, desto stabiler wird Ihr Regal sein.
  • Achten Sie darauf, dass die Dübel nicht zu groß für die Schrauben sind, sonst fällt Ihr Regal von der Wand, sobald Sie es belasten.
  • Stimmen Sie das Bohrloch auf die Dübel ab. Ist das Bohrloch zu groß, hat der Dübel keinen Halt.
  • Messen Sie den Abstand der Bohrlöcher sorgfältig ab und markieren Sie diese an der Wand mit Bleistift.
  • Greifen Sie nun zur Bohrmaschine und bohren Sie los. Halten Sie die Bohrmaschine dabei unbedingt waagerecht, damit Sie nicht abrutschen und das Loch ungewollt größer machen.
  • Drücken Sie den Dübel in das Bohrloch.
  • Ist das Bohrloch zu groß ausgefallen, füllen Sie es mit etwas Spachtelmasse aus.
  • Hängen Sie das Regal auf, indem Sie die Schrauben in die Dübel drehen.
  • Belasten Sie das Wandregal zunächst vorsichtig, bis Sie sicher sein können, dass Ihre Arbeit hält.

Tipp: Bei einem hohen Stehregal ist es ebenfalls sinnvoll, dieses mit Dübeln an der Wand zu sichern. Andernfalls kann es vorkommen, dass das Regal vornüber kippt, wenn Sie versehentlich dagegen stolpern oder sich daran festhalten. Gerade in Kinderzimmern führt dies immer wieder zu empfindlichen Unfällen.

Wie ordne ich Wandregale an?

Die kurze Antwort lautet: Wie es Ihnen gefällt! Schließlich ist es Ihre Wohnung, in der Sie sich wohlfühlen möchten. Überlegen Sie jedoch schon vor dem Anbringen der Regale, was Sie darauf stellen möchten. Legen Sie eine Skizze an. So verhindern Sie, dass zwei Regale zu dicht übereinander angebracht werden und Ihre Deko-Artikel nicht wie geplant ins untere Regal passen. Um die Wand aufzulockern, können Sie einzelne Regale mit anderen Elementen wie einer Wanduhr und einem Spiegel kombinieren.

Wichtig: Damit die Wandregale einen harmonischen Gesamteindruck ergeben, sollten sie in Farbe und Design zueinanderpassen. Besonders praktisch sind die bei WENZ erhältlichen Sets, in denen bereits mehrere Regale im gleichen Design zusammengestellt sind.

Welches Material kann ein Regal haben?

Dekorative Regale für Wohnräume sind meist aus Holz gefertigt. Für den Keller, die Garage oder die Hobbywerkstatt sind auch Schwerlastregale aus Metall erhältlich, in denen Sie schweres Arbeitsgerät, Farbeimer und Ähnliches deponieren können. Bei diesen ist in der Produktbeschreibung meist eine Maximalbelastung angegeben.

Bei dekorativen Regalen kommen vier verschiedene Verarbeitungsformen infrage:

Massivholz

Das gesamte Regal ist aus einem durchgängigen Holzstück gefertigt. Da es sich um echtes Holz handelt, wird dieses „arbeiten“: Das heißt, dass es sich im Laufe der Zeit etwas verformen kann. Massivholz gilt als besonders edel und wertvoll.

MDF-Platten

Die Abkürzung MDF steht für Mittel Dichte Faserplatte. MDF-Platten bestehen aus fein zerfasertem Holz, das zu festen Platten gepresst wurde.

Spanplatten

Die bei der Möbelherstellung übrig gebliebenen Holzspäne werden zu Brettern gepresst und verleimt. Anschließend werden sie mit Kunststoff beschichtet, um sie robuster zu machen.

Furnier

Dabei handelt es sich um eine MDF- oder Spanplatte, auf die ein durchgängiges Holzblatt geleimt wurde.

Oft werden verschiedene Holzformen miteinander kombiniert. So kann Ihr neues Stehregal einen soliden Korpus aus Massivholz besitzen, während die Einlegeplatten aus MDF gefertigt sind.

Wie kombiniere ich Regale?

Regale sind wunderbar geeignet, um dekorative Gegenstände auszustellen. Mit einem gut sortierten Bücherregal weisen Sie sich Besuchern gegenüber als Bücherwurm mit einer besonderen Vorliebe für bestimmte Themen oder Autoren aus. Ein mit exotischen Mitbringseln aus aller Welt gefülltes Hängeregal zeigt Sie als weltgewandten Reisenden. Doch nicht alle Dinge des Alltags verdienen es, zur Schau gestellt zu werden. Darum sollten Sie in jedem Zimmer Regale mit anderen Möbeln zur Aufbewahrung kombinieren.

Als Faustregel gilt dabei: Je kleiner das Zimmer ist, desto mehr sollte die eigentliche Wand zu sehen sein, um das Zimmer nicht noch zusätzlich zu verkleinern.

Stellen Sie zum Beispiel eine niedrige Kommode, ein sogenanntes Lowboard, mit Schubladen und Schranktüren an die Wand. In dieser Kommode finden Kleinigkeiten wie Aufladekabel, Ersatzbatterien, Teelichter und Schreibgeräte seinen Platz. Lassen Sie oberhalb der Kommode gut einen Meter Platz, bevor Sie ein Hängeregal anbringen.

Für schwere Gegenstände wie Bücher oder eine umfangreiche Sammlung sollten Sie ein hohes, schlankes Stehregal mit fünf oder sechs übereinanderliegenden Regalfächern auswählen. Dieses füllt eine Zimmerecke, während daneben Platz für Sitzmöbel oder dekorative Wohnaccessoires wie eine Bodenvase und eine Stehlampe bleibt.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf: Überlegen Sie, welches Regal am besten zu Ihrer Einrichtung passt und bestellen Sie es einfach online bei WENZ!