nach oben
4 Mai

Wie Sie den richtigen BH finden

Im WeStyle-Magazin zeigen wir Ihnen verschiedene BH-Typen
Ein Kleidungsstück, welches eine besonders tragende Rolle in unserer (Mode-)Welt hat, ist bei uns Frauen zweifelsfrei der BH. Er muss uns nicht nur optisch und qualitativ überzeugen, sondern auch richtig formen und stützen. Aus dem bunten Blumenstrauß an Büstenhaltern ist es gar nicht so leicht, den richtigen BH-Typen zu identifizieren. Wir geben Ihnen Tipps, in welchem Kurvenhalter Sie sich am wohlsten fühlen und stellen Ihnen vier besondere Arten vor.

Durch seine eingearbeiteten Bügel formt der Bügel-BH kleine und große Brüste ideal.

 

 

 

Bügel-BH: Der Klassiker

Der »Bügel-BH ist nicht mehr aus unserer Wäscheschublade wegzudenken. Mithilfe seiner eingearbeiteten Bügel formt und stützt er kleine und große Brüste ideal. Den Klassiker gibt es mit oder ohne Schale und herausnehmbaren Pads, um Ihr Dekolleté mal mehr und mal weniger zur Geltung zu bringen. Auch bei der Farbenvielfalt, dekorativen Elementen wie mittig sitzenden Schleifchen oder Strasssteinen lässt er keine Wünsche offen. Der Bügel-BH ist für jedes Kleidungsstück geeignet.

Der Push-up-BH sorgt für einen formschönen, fülligeren Busen samt üppigem Dekolleté.

 

 

 

 

 

 

Push-up-BH: Die Wunderwaffe

»Push-up-BHs sind bei uns Frauen sehr beliebt, sorgen sie doch für einen formschönen, fülligeren Busen samt üppigem Dekolleté und sind somit der perfekte Begleiter für einen großen Auftritt, bei dem man voller Stolz die weiblichen Rundungen zur Schau stellen kann. Doch Sie irren sich, wenn Sie denken, dass vermehrt Frauen mit einer kleinen Oberweite zu der Wunderwaffe greifen. Der Push-up ist bei großen Brüsten eine ebenso gelungene Stütze. Greifen Sie zum gefütterten Büstenhalter, wenn Sie sich in figurnahen Kleidungsstücken besonders in Szene setzen oder ein atemberaubendes Dekolleté zaubern wollen.

 

 

T-Shirt-BHs sorgen durch die glatte Oberfläche dafür, dass die BHs selbst unter feinen Stoffen unsichtbar sind.

 

 

 

 

 

 

 

T-Shirt-BH: Der Unsichtbare

Kennen Sie das auch, dass sich Ihr BH unschön unter Ihrem Oberteil abzeichnet? Um dies zu vermeiden, hat die Wäschewelt sogenannte »T-Shirt-BHs hervorgebracht. Die glatte Oberfläche ohne jegliche störende Nähte sorgt dafür, dass die BHs selbst unter feinen Stoffen nicht sichtbar sind. Insbesondere unter der Bluse möchten wir Frauen nicht, dass sichtbar ist, was eigentlich verborgen bleiben sollte. Und auch wenn diese Büstenhalter nicht mit extravaganten Designs punkten können, so gehören sie dennoch zu den edlen Wäschestücken im Kleiderschrank. Auch für Frauen mit einer größeren Oberweite gibt es Modelle, die durch extrabreite, gepolsterte Träger den Rücken entlasten und trotz zartem Material genügend Halt bieten. Den T-Shirt-BH gibt es mit und ohne Bügel.

 

 

Soft-BHs haben ein weiches Material und einen hohen Tragekomfort.

 

 

 

 

Soft-BH: Der Zuverlässige

Durch sein weiches Material und den hohen Tragekomfort begeistert der »Soft-BH die Frauenwelt. Der Büstenhalter kommt ganz ohne Bügel aus und sorgt somit für ein gesteigertes Wohlbefinden beim Tragen. Soft-BHs gibt es in verschiedenen Ausführungen. Mit einem stützenden Unterbrustband und breiten Trägern eignet er sich ideal für die tägliche Arbeit oder aber auch für sportliche Aktivitäten wie Yoga oder Nordic Walking. Eine andere Art von Soft-BHs sind die aus besonders dünnen Materialen gearbeiteten Büstenhalter, die gleichzeitig so geschnitten sind, dass Sie unter feinen Blusen oder der Abendgarderobe unsichtbar sind.

Und welcher BH ist Ihr Liebling in Ihrem Wäscheschrank?

Teilen auf

Welches Accessoire rundet das Lieblingsoutfit perfekt ab? Was sind die Must-haves in Sachen Dekoration und was ist das kulinarische Highlight für Ihre nächste Party? Das WeStyle-Team versorgt Sie mit allem Wissenswerten rund um Fashion und Lifestyle. Wir recherchieren für Sie aktuelle Trends und sind stets auf der Suche nach neuen, spannenden Inhalten.

Keine Kommentare
Einen Kommentar zum Artikel schreiben

*Pflichtfeld