• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Mehrwertsteuer-Senkung
Andere Größen
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
  • 60
Normalgrößen (Damenbekleidung)
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
BH-/Wäsche-Cupgröße
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
BH-/Wäsche-Unterbrustumfang
  • 70
  • 75
  • 80
  • 85
von
bis

Finden Sie Ihren perfekten Badeanzug online bei WENZ

Auf der Suche nach der perfekten Bademode steht Ihnen eine Vielzahl von Modellen zur Verfügung. Doch welcher Badeanzug ist für Ihre Figur am besten geeignet? Welche Badebekleidung betont Ihre Sonnenseiten? Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir eine Reihe von Tipps zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie Ihren persönlichen Einteiler in unserem Sortiment ganz einfach finden.

Badeanzüge(324)
Sortieren nach:

Badeanzüge und Schwimmanzüge für alle Damen

In unserem Online-Shop haben Sie eine große Auswahl an Badeanzügen von Größe 36 bis zur Größe 60 und in Cup B, C, D und E. Unsere Markenmodelle bieten Ihnen bezüglich Form, Farbe und Dessin eine außerordentliche Vielfalt, sodass Sie jederzeit den passenden Damen-Badeanzug nach Ihren Wünschen finden. Freuen Sie sich auf Bademode mit oder ohne Formbügel, unifarbene Modelle oder Badekleidung mit verschiedenen Mustern sowie Applikationen. Unterschiedliche Ausschnittformen, Rüschen, Raffungen und dekorative Details machen es Ihnen leicht, genau die Badekleidung zu finden, die Ihre Figur aufs Beste unterstreicht.

Die Cup-Beschaffenheit beim Badeanzug für Damen

Bademode ohne Cups ist für kleinere Brüste sehr gut geeignet. Hier braucht die weibliche Brust nicht allzu viel Unterstützung, deshalb sind Badeanzüge ohne Softschalen eine gute Wahl. Modelle mit formendem Vorderfutter bringen die femininen Rundungen gut zur Geltung. Um einen größeren Busen in Szene zu setzen oder einem kleinen Busen mehr Fülle zu geben, empfehlen wir Ihnen Badeanzüge mit Formbügel und Cups.

So finden Sie Badeanzüge für Damen abgestimmt auf Ihren Figurtyp

A, H, O, V oder doch X? Je besser Sie Ihren Figurtyp kennen, desto mehr Spaß haben Sie beim Shopping. Denn dann wissen Sie immer, welche Kleidung Ihnen besonders gut steht. Das gilt auch für die Bademode. Damit Sie in Zukunft genau den Schwimmanzug auswählen, der Ihnen wie angegossen passt, haben wir für Sie nützliche Tipps zusammengestellt, anhand derer Sie schnell erkennen, zu welchem Figurtyp Sie gehören. Das macht es Ihnen leichter, Badebekleidung zu finden, in der Sie sich rundum wohlfühlen.

A-Figurtyp: Diese Badekleidung steht Ihnen wunderbar

Dieser Figurtyp zeichnet sich dadurch aus, dass die untere Körperhälfte deutlich kräftiger ist als der Oberkörper. Deshalb wird sie auch oft als Birnenform bezeichnet. Erkennen Sie sich in dieser Beschreibung wieder? Dann gehören Sie zu den Damen mit einer sehr weiblichen Form und ausgeprägten Kurven, die Sie mit einem Damen-Badeanzug wunderbar akzentuieren können. Sie finden in unserem Sortiment hinreißende Modelle mit Raffungen, Rüschen und Volants, die dem Busen mehr Volumen geben. Kräftige Farben, bunte oder verzierte Badeanzüge werden an Ihnen hervorragend aussehen.

H-Figurtyp: So zaubern Sie weibliche Rundungen

Damen, die zu diesem Figurtyp gehören, haben zumeist keine üppigen Kurven. Oftmals sind sie sehr schlank und haben tolle lange Beine. Diese Vorteile lassen sich mit einem Damen-Badeanzug vortrefflich betonen. Badeanzüge mit Blumenmuster sind wunderbar geeignet, um Ihrer eher geraden Taille weiblichen Schwung zu verleihen. Auch bei Bekleidung mit diagonalen Farb- und Musterverläufen dürfen Sie beherzt zugreifen. Lenken Sie die Blicke, wenn Sie das wünschen, gerne auf Ihr Dekolleté, zum Beispiel mit einem Einteiler mit hübschem Pünktcheneinsatz im Brustbereich. Dank Softschalen und Unterbrustband zeichnet sich diese Badekleidung durch einen optimalen Sitz aus.

O-Figurtyp: Betonen Sie Ihr Dekolleté mit unseren Modellen

Gehören Sie zu den Damen mit herrlich weiblichen Rundungen im oberen Bereich? Mit einem raffinierten Einteiler aus unserer Kollektion lenken Sie die Blicke auf Ihre Sonnenseiten. Damen mit O-Figur haben zumeist schlanke Beine mit schmalen Fesseln und sehen in einem Einteiler wirklich sehr gut aus. Da Ihr figürlicher Schwerpunkt in der Körpermitte liegt, eignen sich florale Muster bestens, um Ihre Silhouette zu strecken. Zudem dürfen Sie Ihren üppigen Busen mit einem Blumendekor ruhig betonen. Muster und Farbverläufe, die in der Brustregion größer und nach unten kleiner bzw. dunkler werden, sind für Sie wie geschaffen.

X-Figurtyp: So setzen Sie Ihre Kurven perfekt in Szene

Zu den bekanntesten Frauen mit diesem X-Figurtyp gehörte Marilyn Monroe. Auch Barbara Schöneberger hat diese wunderschöne Sanduhrfigur. Wenn Sie auch mit diesen ausnehmend weiblichen Rundungen ausgestattet sind, finden Sie in unserem Online-Shop bei WENZ eine Vielzahl von Badebekleidung, mit der Sie Ihre Kurven modisch präsentieren können. Betonen Sie Ihre gerundete Hüfte mit der schmalen Taille und vor allem Ihr prachtvolles Dekolleté. Schlichte, unifarbene Badeanzüge zeichnen Ihre Figur fantastisch nach, ohne durch zu viele Details abzulenken. Auch durchgehende, gleichmäßige Muster stehen diesem Figurtyp ausgezeichnet. In unserem Bademoden-Sortiment finden Sie zudem interessante Zweiteiler, denn mit einem Bikini betonen Sie Ihre Taille besonders vorteilhaft.

Y-Figurtyp: Bei uns finden Sie vielseitige Badeanzüge

B ei diesem Typ liegt der Körperschwerpunkt auf dem Oberkörper. Meist sind die Schultern recht breit und der Busen sehr üppig. Der Unterkörper ist im Gegensatz dazu sehr zierlich. Damen mit diesem Figurtyp haben zumeist schöne lange Beine und einen kleinen Po, der durch den richtigen Damen-Badeanzug perfekt zur Geltung kommt. Ein Einteiler mit V-Ausschnitt ist bei diesen Proportionen besonders empfehlenswert. Außerdem raten wir Ihnen zu Badekleidung mit einfarbigen Zonen im Oberteil und kräftigen Farben und Mustern im unteren Bereich. Ein Farbverlauf von dunkel nach hell, von oben nach unten, inszeniert Ihre Figur aufs Beste.

Bestellen Sie den für Sie passenden Damen-Badeanzug bei WENZ

Wir hoffen, unsere Empfehlungen sind für Sie hilfreich bei der Suche nach Ihrer neuen Bademode. Schauen Sie sich in aller Ruhe unser Sortiment an und bestellen Sie auch gleich die passenden Strandkleider und Accessoires, wie einen großen Shopper als Strandtasche zu Ihrem Badeanzug, oder darf es lieber ein Tankini sein? Komplettieren Sie Ihr Outfit mit passenden Shorts und Shirts und sehen Sie Ihrem nächsten Strandurlaub voller Vorfreude entgegen. Unsere Mode für den Strand können Sie auch hervorragend in den nächsten Wellnessurlaub mitnehmen oder bei einem Besuch im Thermalbad oder in der Schwimmhalle anziehen. Viele unserer Modelle sind für sportliche Aktivitäten geeignet und lassen Ihnen auch bei der Wassergymnastik genügend Bewegungsfreiheit. Bezahlen Sie bequem per Rechnung oder per Kreditkarte oder wählen Sie aus unseren anderen Bezahlmöglichkeiten aus. Entdecken Sie im Online-Shop von WENZ variantenreiche Bademode mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis und profitieren Sie von erstklassiger Markenqualität sowie schneller Lieferung!

Unterschiedliche Arten von Badeanzügen

Wie Sie mit Sicherheit wissen, ist ein Badeanzug nicht gleich ein Badeanzug und es lassen sich unterschiedliche Badeanzüge in bestimmte Kategorien einteilen. So können Sie vorab bereits entscheiden, welcher Typ am besten zu Ihnen passt und bereits eine Vorentscheidung treffen, die Ihnen den weiteren Auswahl- und Kaufprozess bedeutend erleichtert werden.

Sport Badeanzüge und Schwimmanzüge

Zu einem Badeanzug Sport gehören in der Regel gekreuzte Träger, die breiter ausfallen und einen bequemen aber dennoch festen Sitz bieten. Sportliche Badeanzüge vereinen außerdem nicht nur Tragekomfort mit Funktion. Wie WENZ zeigt, können sportliche Badeanzüge durchaus auch modisch und ein richtiger Hingucker sein. Wenn Sie also mehr mit Ihrem Badeanzug unternehmen wollen, als gelegentlich eine Runde im Schwimmbecken zu drehen, so ist ein Sport Badeanzug eindeutig eine gute Wahl. Wenn Sie auf der Suche nach lediglich einem Badeanzug sind, so ist ein Badeanzug Sport ebenfalls eine gute Wahl, da Sie mit diesem allen Herausforderungen im kühlen Nass gewappnet sind.

Der klassische schwarze Badeanzug

Wenn Sie auf der Suche nach einem Badeanzug sind, der einen zeitlosen Charakter besitzen soll, so lohnt es sich definitiv, einen Blick auf die schwarzen Badeanzüge von WENZ zu werfen. Schwarz trägt wenig auf und passt hervorragend zu jedem Hauttyp. Badeanzüge dieses Typs setzen außerdem häufig auf klare Schnitte, die bestimmte Körperbereiche weder über- noch unterbetonen. In einem schwarzen Badeanzug machen Sie immer eine gute Figur und sind an jedem Strand gerne gesehen.

Push-Up Badeanzüge

Push Up-Badeanzüge verfügen über gepolsterte Körbchen und sind daher hervorragend für Damen mit einer größeren Oberweite geeignet, oder für Damen, die gerne einen vollen Busen in einem Badeanzug möchten.

Der Badeanzug der etwas anderen Art: Der Monokini

Der Monokini ist eine relativ neue Entwicklung in der Welt der Bademode. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei dem Monokini um eine Kreuzung aus Badeanzug und Bikini, er vereint also einen hohen Tragekomfort mit einer ordentlichen Portion Sexappeal. Die meisten Monokinis ähneln im grundlegenden Schnitt einem Badeanzug. Die Besonderheit besteht im Gegensatz zum Badeanzug in größeren Cut-Outs, die sich in den meisten Fällen im Bauchbereich und an den Seiten befinden. Der Monokini bietet Ihnen damit im Gegensatz zum Bikini einige Vorteile:

  • Da es sich beim Monokini um einen Einteiler handelt, ist ein besserer Sitz garantiert
  • Mit einem Monokini bringen Sie frischen Wind in Ihre Bademode
  • Mit einem Monokini lassen sich hervorragend Problemzonen kaschieren
  • Ein Monokini in schwarz passt in jede Garderobe

Bei Monokinis gibt es außerdem eine genauso große Auswahl wie bei Badeanzügen. Machen Sie sich also keine Sorgen: Sie müssen hinsichtlich Stil und Look keine Abstriche im Gegensatz zu Badeanzügen machen.

Wie pflege ich meinen Badeanzug richtig?

Ein Badeanzug sollte dehnbar sein und daher Mindestens zu gewissen Bestandteilen aus stretchfähigem Material bestehen. Wäre dies nicht der Fall, so würde ein Badeanzug entweder schnell reißen oder Sie wären in Ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt. Naturfasern sind ebenfalls nicht gut geeignet, da diese sich zügig mit Wasser vollsaugen und den Körper damit beschweren. Gängig sind Materialmixe aus Polyamid und Elastan. Diese Materialkombination bietet Ihnen ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit, gepaart mit optimalen Wärmeeigenschaften. Durch diese Materialkombination ist das Kleidungsstück jedoch ebenfalls recht empfindlich. Wenn es die Gegebenheiten zulassen, sollten Sie Ihren Badeanzug unverzüglich nach dem Baden auswaschen, um beispielsweise Stockflecken zu vermeiden. Beachten Sie in jedem Fall das Waschetikett Ihres Badeanzugs oder Schwimmanzugs, bevor Sie ihn in die Wäsche geben. Allgemein ist aber die schonendere Handwäsche für einen Badeanzug empfehlenswerter als der Waschgang in der Waschmaschine. Von Weichspülern sollten Sie gänzlich ablassen, da diese zum Ausleiern des Materials führen können. Sollten Sie Ihren Badeanzug in der Waschmaschine waschen wollen, so leistet Waschpulver im Übrigen bessere Dienste als Flüssigwaschmittel.

Die eigene Hautfarbe beim Kauf eines Badeanzugs berücksichtigen

Beim Kauf eines Badeanzugs sollten Sie wie bei Bekleidung allgemein auch Ihren Hauttyp mit berücksichtigen. Da es sich bei Badeanzug oder Schwimmanzug um Einteiler handelt, kann die Farbwahl besonders gravierend ausfallen, schließlich können Sie Ihrem Outfit keine weiteren Farbnuancen mit anderen Bekleidungsstücken verleihen.

Für einen hellen Hauttyp bieten sich hellere Farben wie pink, grün oder gelb an. Hellere Farben unterstreichen Ihren Hauttyp nämlich und sorgen so für ein stimmiges Gesamtbild. Wählen Sie zu dunkle Farbtöne, so kann Ihre helle Hautfarbe schnell in zu starken Kontrast mit Ihrem Schwimmanzug geraten.

Menschen mit dunklerem Hauttyp oder starker Bräunung sollten zu einem Badeanzug in Neonfarben greifen. Zu dunkler Haut passt ein Kontrast äußerst gut. Zu dunkle Töne setzen bei Ihnen nämlich keine Akzente und würden ein zu einheitliches Bild erzeugen. Eine gute Wahl können zum Beispiel Badeanzüge in Neongrün, Neongelb, oder Neonpink sein. Durch Neonfarben erhält Ihre Haut im Kontrast einen wunderschönen Glanz. Beachten Sie bei Farben wie Gelb aber bitte die Möglichkeit, dass das Material durchscheinend sein kann. Aus diesem Grund sind hellgelbe Badeanzüge oder Schwimmanzüge unvorteilhaft. Über eine etwas dickere Unterpolsterung sollten diese Badeanzüge ebenfalls verfügen.

Einige Fragen zu Badeanzügen

Bei unseren Kunden und Kundinnen kommen häufiger Fragen auf, die beim Badeanzug Kauf und der Pflege von Badeanzügen aufkommen können. An dieser Stelle wollen wir Ihnen noch einige dieser Fragen beantworten.

Wie einen Badeanzug waschen?

Wir sind bereits darauf eingegangen, wie Sie einen Badeanzug oder Schwimmanzug am besten Waschen sollten, nämlich per Handwäsche. Hat Ihr Badeanzug aber bereits viele Bahnen im örtlichen Schwimmbad hinter sich, so kann er stark nach Chlor riechen. Das beste Mittel, um dies zu verhindern, sind regelmäßige Handwaschgänge. Riecht Ihr Badeanzug jedoch zu stark, so testen Sie einmal einen Schonwaschgang oder Kaltwaschgang aus. Wird auf dem Waschetikett lediglich Handwäsche empfohlen, sollten Sie aber nur diesen Schritt gehen, wenn sich der Geruch nicht schonender entfernen lässt.

Unter einem BH einen Badeanzug tragen?

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob es möglich ist, unter einem Badeanzug einen BH zu tragen. Dies ist in der Regel nicht empfehlenswert, da BHs unter einem Badeanzug vermutlich sichtbar sind und zum Beispiel die Bügel herausragen würden. Verfügen Sie über eine größere Oberweite, so lohnt sich der Kauf eines Badeanzugs mit gepolsterten Cups.

Seit wann gibt es Badeanzüge?

Der erste Badeanzug wurde im Jahr 1907 Am Strand von Boston gesichtet: Die Wettkampfschwimmerin Annette Kellermann begründete das Tragen des Anzugs damit, dass die bisher fast den gesamten Körper verdeckenden Schwimmkleider nicht für einen Wettkampf geeignet seien. Badeanzüge setzten sich aber erst in den 1920er Jahren flächendeckend durch.


waiting...

Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.